Dagmar Diekmann - Vita

Ausbildung/ Auszeichnungen

1954 Geboren in Osnabrück
1977-1982 Hochschule der Künste, Freie Malerei, Berlin Meisterschülerin bei Prof. Fussmann
1983 Stipendien des Landesverbandes Lippe
1984 Karl-Hofer-Stipendium Berlin
1985-1988 Studium der Kunsttherapie, Hochschule der Künste, Berlin
1989 Kulturförderpreis des Landesverbandes Lippe
1990 Sennefelder Kunstpreis
1992-1995 Stipendium der Sonderpädagogik, Hochschule der Künste, Berlin
1993 Stipendium des Landesverbandes Lippe

Einzelausstellungen (E) / Ausstellungsbeteiligungen (G) - Auszüge

1981 Schering, Berlin (G)
1984 Galerie auf Zeit, Berlin (G)
1986 Quergalerie, Berlin (E)
1987-1989 Homage an Berlin Wanderausstellung der Commerzbank
1988 Kulturforum Villa Openheim, Berlin (E)
1998 Galerie Ascot, Berlin(E)
2000 Galerie im Körnerpark, Kunstamt Neuköln(G)
2001 Artist to the Artist Berlin to New Jersey
2003 Für Prof. Fußmann Galerie am Savignyplatz
2005 Hunterdon, Museum of Art, Clinton, New Jersey
2006/2007 Lippisches Landesmuseum Detmold(E)
2007 Lebens(t)räume (G), Robert-Köpke Haus, Schwalenberg
2008 Ausstellungszyklus – 7 Tugenden
2008 7 Todsünden in St. Nicolei, Lemgo
2008 Galerie Steuerschübe, Berlin
2009 Ausstellung Künstlerbücher mit dem BK in Basel

Bilder & Objekte

2009 Ausstellung Kanzlei Ra Hentschel und Röhe (E), Lemgo
2009 „Femina potente“ (E), Brackweder Kulisse
2010 Mit „ArtSacco“ im Sackmuseum Nieheim (G)
2012 „ArtSacco“ Industrie- und Handelskammer Detmold (G)
2012 Zeitgenössische Kunst zur Bibel, die offene Kirche, Herford (G), Katalog
19.05.2013 Zeitgenössische Kunst zur Bibel, Bad Oeynhausen